Der Verein

Im November 1969 haben 7 motorsportbegeisterte Freunde die Renngemeinschaft Düsseldorf gegründet:

Jürgen Kluge | Alois Kaspers | Dieter Peters | Hans-Josef Peters | Kurt Winkler | Christel Kluge | Brigitte Klein

 

DSC06161   DSC06168

 

Nachdem man sich entschloss den Verein als e.V. zu führen musste natürlich auch eine eine Satzung her sowie der Anschluss an einen Dachverband . Da die Auflagen des ADAC für einen so jungen Verein noch viel zu hoch waren schloss man sich dem AvD an. Durch aktive Beteiligung an Motorsportveranstaltungen wie Clubslaloms, Orientierungsfahrten und Gleichmäßigkeitsprüfungen auf dem Nürburgring wurde der Club immer bekannter und konnte immer mehr Mitglieder gewinnen. Mit der schnell wachsenden Mitgliederzahl wurde schnell auch an Rundstreckenrennen, wie in Zandvoort, Zolder oder auf dem Nürburgring teilgenommen. Auch die Teilnahme an Rallye’s, wie die Rallye-Köln-Ahrweiler kam dazu. Mit der Zeit steuerte der Verein so langsam auf die 100 Mitglieder zu und entschloss  sich für einen Aufnahmestopp. Auch als Veranstalter vor Orientierungsfahrten und Slaloms (Osterslalom und Nikolausslalom) machte man sich schnell einen Namen. Die Slaloms lockten auch Teilnehmer aus den Niederlanden und sogar England an. Der bekannteste war, der damals noch nicht so bekannte, Steve Soper, welcher später als BMW Werksfahrer in der DTM und in der TW Europameisterschaft erfolgreich unterwegs war.

DSC06181    DSC06167

001

 

Der Verein Heute…

Fast 50 Jahre später treffen sich junge Motorsportler und alte Klubkameraden in Holthausen regelmäßig zum Clubabend. Unter ihnen auch die letzten zwei verbliebenen Gründungsmitglieder Jürgen Kluge und Heinz-Dieter Peters.

 

Das Clublokal

Restaurant Route 46 | American Burger Bar & Steak Grill
Oerschbachstraße 150, 40591 Düsseldorf
 –